#020: Warum die Wahl des richtigen Handlungschwerpunktes im Business überlebensnotwendig ist

Und wie du von Survival-Spezialisten für deine Geschäftsentwicklung lernen kannst

Worum geht’s?

In diesem Artikel geht es um die Bedeutung des richtigen Timings von Aktivitäten. Besonders in Ausnahmesituationen reicht es nicht, bestimmte “Rettungs”-Techniken oder -Methoden zu kennen und zu beherrschen. Vielmehr ist es überlebenswichtig, die richtige Aktivität zum richtigen Zeitpunkt auszuführen.

Das Erreichen einer Wachstumsgrenze in der Selbstständigkeit ist eine solche Ausnahmesituation. Ob du dein neues Business gerade zum Laufen bringen willst oder ob du dein Arbeitspensum im Alltagsgeschäft ohne Umsatzeinbußen reduzieren willst – die Kenntnis einschlägiger Geschäftsentwicklungsmethoden allein reicht nicht aus, um die nächste Stufe zu erklimmen. Du brauchst ein Gespür dafür, wann welche Aktivität den größten Wirkungshebel für deine Geschäftsentwicklung hat.

Einleitung

Im Artikel Selbstständig machen – Gnadenloser Überlebenskampf oder spannende Abenteuerreise? und der gleichnamigen Podcast-Folge habe ich das Abenteuer Unternehmertum verglichen mit einer Abenteuerreise in einen unbekannten Urwald. Den Schlüssel zum Überleben in einer uns unbekannten, wilden Natur konnten wir von den weisen Naturvölkern vergangener Tage lernen. Er besteht schlichtweg darin, über die richtigen Methoden und über die richtigen Werkzeuge zum Überleben in der jeweiligen Umgebung zu verfügen. In diesem Artikel möchte ich den Gedanken noch ein bisschen weiterspinnen und darauf eingehen, dass es ebenso wichtig ist, zur richtigen Zeit die Handlungsschwerpunkte zu setzen, denen du dich als Gründer oder Inhaberin eines kleinen mittelständischen Unternehmens widmest.

Am Beispiel “Überleben in einer unbekannten Wildnis” will ich dir verdeutlichen, was passieren kann, wenn du die falschen Schwerpunkte zur falschen Zeit setzt. Das heißt, wenn du dich den falschen Aktivitäten und Projekten zu einem gegebenen Zeitpunkt widmest. Also bleibt dran, wenn du gerade ein neues Business starten willst oder wenn du in deinem bestehenden Business fest steckst und dem Ganzen wieder mehr Fahrt verleihen möchtest.

Warum ist richtiges Timing deiner Aktivitäten wichtig?

Was heißt es also, die richtigen Handlungs Schwerpunkte zu setzen zum richtigen Zeitpunkt? Und warum ist das wichtig?

Lass uns mal in eine eine “richtige” Survival-Situation hineinversetzen, um diese Fragen zu beantworten. Stell dir vor, du wirst allein in einem dir unbekannten Urwald ausgesetzt. Du hast nur wenig Ausrüstung bei dir und musst dich durchschlagen, bis ein Rettungstrupp dich findet und ausfliegen kann. Du hast keine Ahnung, wie lange das dauern wird. Aber du hast dich auf diesen Trip vorbereitet und eine Menge Überlebenstechniken gelernt. Du kannst Feuer entfachen, auch wenn das Holz nass ist. Du kannst dir sauberes Trinkwasser erzeugen. Du kennst dich mit Pflanzen in der Region aus und weißt, was du essen kannst und so weiter und so fort.

Und doch ist es überlebenswichtig – im wahrsten Wortsinne – dass du den Fokus für deine nächsten Schritte darauf lenkst, was unmittelbar für dein Überleben wichtig ist. Für solche Situationen kennen Survival-Spezialisten die so genannte “3er-Regel”. Sie besagt Folgendes:

du hast

  1. drei Sekunden der Unaufmerksamkeit in Gefahrensituationen.
  2. (etwa) drei Minuten, um ohne Sauerstoff zu überstehen.
  3. (etwa) drei Stunden, um ungeschützt vor Kälte oder Wärme zu überleben.
  4. drei Tage, um ohne Wasser auszukommen.
  5. bis zu drei Wochen, um ohne Nahrung zu überleben.
  6. ungefähr drei Monate, um ohne jegliche Hoffnung zu überleben. Fehlt Hoffnung auf eine Verbesserung der Situation, spielt irgendwann die Psyche nicht mehr mit.

Diese Überlebensregel beschreibt also, worauf du dich zu welchem Zeitpunkt konzentrieren solltest. Die Punkte 1 und 2, also Aufmerksamkeit in Gefahrensituationen und Versorgung mit Luft zum Atmen laufen in der Regel unterbewusst ab. Darum kümmert sich der Körper automatisch.

Aber schon der nächste Punkt – Schutz vor Kälte oder Wärme – wird oft vernachlässigt. Unerfahrene Abenteurer neigen dazu, sich als erstes um Nahrung oder Trinkwasser zu kümmern. Schnell vergessen sie, dass man ohne ausreichenden Schutz schon bei Temperaturen über 0 Grad Celsius an Unterkühlung sterben kann.

Deswegen sollte der Handlungsschwerpunkt zunächst darauf liegen, einen Unterschlupf zu suchen oder zu errichten, um die Nacht zu überleben. Dann gilt es, brauchbares Trinkwasser zu besorgen. Und erst wenn die Trinkwasserversorgung geklärt ist für die nächsten Tage, gilt es, Nahrung zu beschaffen.

Das Beispiel macht deutlich: wenn wir über die dreier Regel Bescheid wissen, dann können wir zur richtigen Zeit die richtigen Tätigkeiten und Handlungen ausführen. Wissen wir nicht darüber Bescheid, kümmern wir uns mit begrenzten Energiereserven schlimmstenfalls um die falschen Aufgaben. Und das kann fatale Folgen haben.

Timing deiner Handlungsschwerpunkte im Business

Im Kontext von Business-Neustart und Unternehmertum gilt genau das Gleiche. Es ist wichtig, über die richtigen Methoden und Werkzeuge zu verfügen, um Ausnahmesituationen im Unternehmen zu meistern. Doch ich mzss auch Bescheid wissen, zu welchem Zeitpunkt ich welche Handlungsschwerpunkte beim Aufbau und Ausbau meines Unternehmens setze.

Beispiel Geschäftsentwicklung

Stell dir vor, du steckst mit deinem Business gerade fest. Es geht nicht richtig vorwärts. Vielleicht schrumpft das Geschäft sogar und du möchtest wieder neue Dynamik in dein Business reinbringen. Nach etwas Recherche und Gesprächen stellst du schnell fest, dass dir von allen Seiten empfohlen wird, dich intensiver um Prozesse und Abläufe in deiner Firma zu kümmern und diese in Betriebshandbüchern zu dokumentieren, um mehr Systematik in die Firma hineinzubringen.

Grundsätzlich ist das ein guter Weg. Doch bevor du dich um Prozesse und Dokumentation kümmerst, ist es wichtig zu prüfen, ob in deiner Firma ein akuter Engpass existiert. In den meisten kleinen mittelständischen Unternehmen gibt es einen Engpass. Den solltest du als erstes identifizieren und dich um dessen Beseitigung kümmern. Im Tagesgeschäft werden wir oft mit einer Vielzahl unterschiedlicher Problemsymptome konfrontiert. Schauen wir uns diese Probleme genauer an und untersuchen Ursache- und Wirkungszusammenhänge, zeigt sich oft ein einzelner Engpass, der das ganze Geschehen am meisten behindert. Irgendein Sachverhalt bremst uns in unserem Vorhaben derart aus, dass es kaum gelingen wird, wirklich nachhaltig greifende Veränderungen um zu setzen, bevor wir nicht diesen Engpass beseitigt haben.

Mit anderen Worten:

Fließt zu viel Energie in die Lösung operativer Problemsymptome, erhalten strategische Themen wie die Prozessentwicklung nicht die nötige Aufmerksamkeit. Die Folge davon sind halbherzige Verschlimmbesserungen ohne Hebelwirkung.

Darum helfen Businessratgeber nicht weiter

Es kann also für dein Business überlebenswichtig sein, deinen Engpass zu beseitigen, bevor du beginnst, Prozesse zu erschaffen.

Der Fokus vieler Ratgeber, Bücher, vieler Coaches und Berater liegt auf Methoden und Werkzeugen. Da geht es darum, eine bestimmte Methodik zu erlernen. So wird der Eindruck erweckt, dass ich meine Probleme als Unternehmerinnen und Unternehmer schon so gut wie gelöst habe, wenn ich nur diese Methodik kenne oder jenes Werkzeug beherrsche. Doch eben das ist nicht der Fall, wenn ich Aktivitäten zwar richtig jedoch zum falschen Zeitpunkt ausüber – also zum Beispiel Projekte initiiere, die zum gegebenen Zeitpunkt noch nicht an der Reihe sind.

Handlungsschwerpunkte richtig setzen am Beispiel Business-Neustart

Anhand eines zweiten Beispiels möchte ich dir verdeutlichen, warum es entscheidend ist, dass wir die Schwerpunkte unserer Aktivitäten ganz gezielt und bewusst setzen und nicht einfach irgendeine Methode oder Technik anwenden, nur weil wir sie gerade kennengelernt haben.

Stell dir vor, du willst ein neues Business starten. Noch befindest du dich in einer Festanstellung und bist damit sehr unzufrieden (wie die meisten angestellten Menschen in Deutschland). Den Zustand hab ich an anderer Stelle einmal als “emotionales Ödland” bezeichnet. Das beschreibt jenen Zustand der äußersten Unzufriedenheit mit deinem Leben als Festangestellte:r, während du gleichzeitig davon träumst, wie toll es wäre, wenn du dein eigenes Ding starten könntest. Du liest, recherchierst, suchst dir Hilfe von Experten und lernst Methoden kennen wie beispielsweise Lean Startup, die Gründer-Methode aus dem Silicon Valley, mit der viele erfolgreiche Startups arbeiten, um ihre Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Motiviert legst du los und fängst gemäß der empfohlenen Methode an zu experimentieren. Um im Bild der Abenteuerreise Unternehmertum zu bleiben: du beginnst damit, im dichten Urwald mögliche Wege zu erkunden. Doch du hast dich noch gar nicht um das Ziel deiner Reise gekümmert. Du hast dir weder Kompass noch GPS-Gerät besorgt. Du hast, bildlich gesprochen, dein Basislager noch gar nicht errichtet. Und genau das kann eben fatal für dein Vorhaben sein. Während die Methodik Lean Startup grundsätzlich zur Entwicklung deines Geschäftsmodells geeignet sein mag (und auch von mir empfohlen wird), gilt es, den richtigen Zeitpunkt zur Anwendung der Methode zu wählen.

Wenn du ganz am Anfang stehst, solltest du dich erst einmal intensiv damit befassen, wo du hin willst. Was ist dir wichtig? Wie sieht dein Zielszenario für die Zukunft aus? Diese Fundamentarbeit halte ich für unabdingbar, um auch in turbulenten Zeiten während deiner Gründungsphase das nötige Durchhaltevermögen beizubehalten. Diese turbulenten Phasen kommen mit Sicherheit. Und dann ist es ganz besonders wichtig, dass du dir im Vorfeld dein solides Basislager errichtet hast.

Genauso wenig dauerhaften Erfolg wirst du mit irgendeinem Geschäftsmodell haben, das du mit Hilfe einer Methodenkenntnis entwickelt hast – wenn dieses nicht stimmig zu dir als Person ist. Wenn es also nicht deinen Wertvorstellungen entspricht. Im Vergleich mit der fiktiven Überlebenssituation in der wilden Natur heißt das: es nützt dir nichts, wenn du einen ganzen Korb voller Nahrung gesammelt hast – aber die Nacht nicht überstehst, weil du dich nicht um eine solide Unterkunft gekümmert hast.

Fazit

Wenn es eine zentrale Information gibt, die ich dir in diesem Artikel mitgeben möchte, dann ist es diese: es ist richtig und gut, wenn du verschiedene Methoden und Werkzeuge für deine Abenteuerreise Unternehmertum kennenlernst. Genauso wichtig ist es, den richtigen Zeitpunkt für die richtige Methode zu bestimmen. So irrst du nicht im Wald umher, um Nahrung zu beschaffen, noch bevor du überhaupt ein Dach über dem Kopf hast.

Dieser Artikel ist als Denkanstoß gedacht, die richtige Aktivität zur richtigen Zeit für dein Vorhaben auszuführen.

Willst du mehr wissen?

Hat dich dieser Artikel neugierig gemacht? Stehst du gerade vor der Entscheidung, was dein nächster Schritt zum Auf- und Ausbau deines Business sein soll? Dann lass uns gern herausfinden, ob ich dir dabei helfen kann – und wenn ja, wie. Suche dir dazu einen passenden Termin für dein kostenloses Erkundungsgespräch mit mir.

Veröffentlicht im Mai 2021

#021: Der geheime Schlüssel für deinen Geschäftserfolg/

Lies den nächsten Beitrag